Kirchen, Klöster, Denkmäler

Das Wittelsbacher Land ist voll von Kirchen, Kapellen und Klöstern unterschiedlichster Baustile in den reizvollsten Lagen. Hier eine Auswahl der bedeutendsten:

Schlosskirche Oberwittelsbach

Die Burgkirche "Beatae Mariae Virginis" in Oberwittelsbach bei Aichach entstand um 1420 aus den Resten der zerstörten Stammburg der Wittelsbacher an derselben Stelle. Vor der Kirche erinnert das 1834 eingeweihte Nationaldenkmal an die Wittelsbacher. Ein schöner Spazierweg führt von Oberwittelsbach hinunter zum Wasserschlösschen („Sisi-Schloss“) im benachbarten Unterwittelsbach.

Weiterlesen …

Maria Birnbaum in Sielenbach

Die barocke Wallfahrtskirche Maria Birnbaum wurde 1661 – 1668 als erste Kuppelkirche nördlich der Alpen errichtet. Die Kuppeln erinnern an byzantinische Bauten, doch spielten italienische Einflüsse beim Bau von Maria Birnbaum eine große Rolle.

Weiterlesen …

Friedberger Wallfahrtskriche

Die Friedberger Wallfahrtskirche „Zu unseres Herrn Ruhe“ wird kurz „Herrgottsruh“ genannt und gehört zu den herausragenden Schöpfungen des bayerischen Rokoko. Aufgrund eines Gelübdes errichtete ein Friedberger Bürger an dieser Stelle einst eine Kapelle. Der heutige Kirchenbau ist das Ergebnis mehrer Umbauten...

Weiterlesen …

St. Leonhard in Inchenhofen

Die Wallfahrt nach St. Leonhard in Inchenhofen zählte im Mittelalter zu den vier größten und bekanntesten Wallfahrten überhaupt. Auch heute noch zieht es am Pfingstmontag viele Pilger zur Leonhardskirche mit ihrem weit sichtbaren Turm und der barocken Zwiebelhaube...

Weiterlesen …

Wallfahrtskirche St. Afra im Felde

Die Kirche St. Afra im Felde im Südwesten von Friedberg wurde der Überlieferung nach nahe der Stelle an der die Heiligen Afra starb. Afra ist Patronin des Bistums Augsburg. Sie wurde 304 auf einer Lechinsel als christliche Märtyrerin verbrannt, weil sie nicht bereit war dem christlichen Glauben abzuschwören und den römischen Göttern zu opfern...

Weiterlesen …

Burgstallkapelle bei Kissing

Die Burgstallkapelle bei Kissing wurde Ende des 17. Jahrhunderts auf einem Hügel an der Lechleite, dem Gelände eines frühmittelalterlichen Burgstalles, von den Jesuiten errichtet. Sie gilt als bedeutender Barockbau. Grundrissform ist die eines griechischen Kreuzes, überdacht mit einer Kuppel und Laterne...

Weiterlesen …

St. Salvator

Das Kirchlein St. Salvator, in direkter Nachbarschaft von Adelzhausen, stammt aus dem 17. Jahrhundert. Sie ist im Achteck gebaut, an der Ostseite erhebt sich der Turm mit Kuppel, in welchem zwei Glöcklein hängen...

Weiterlesen …

Wallfahrtskirche Maria Kappel

Die Wallfahrtskirche Maria Kappel, unweit von Schmiechen, ist ein echtes Kleinod des Rokoko und als Gruftkapelle der Fugger reich ausgestattet. Schon seit dem Jahr 1655 findet jedes Jahr im Juli das "Kappelfest" zu Ehren Marias statt, welches die Gläubigen zum Anlass für einen Bittgang nach Maria Kappel nehmen.

Weiterlesen …

Wallfahrtskapelle Maria im Elend

Die Wallfahrt zum Kirchlein Maria Elend bei Baar geht auf einen Hirten zurück, der dort in Zeiten der Kriegsverwüstung vermisste Kühe des Schlossguts Unterbaar wiederfand und deshalb zu Ehren der Mutter Gottes eine Kapelle errichtete...

Weiterlesen …

St. Bartholomäus

Die romanische Kapelle St. Bartholomäus am unteren Neulhof, zwischen Aichach und Dasing, gehört zu den ältesten Kirchen des Paartales. Sie stammt wohl aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts und wurde auf den Fundamenten eines römischen Gutshofes gegründet. Der Landkreis Aichach-Friedberg hat sie vorbildlich restauriert.

Weiterlesen …

Freilichtbühne am Hofberg

Die Freilichtbühne am Hofberg in Schiltberg. Hier bringt der Hofberg-Freilichttheater-Verein seit 1953 alle drei Jahre seine historischen und klassischen Schauspiele zur Aufführung. Von „Wilhelm Tell“ bis „Romeo und Julia“ reicht die Bandbreite der Stücke, die inzwischen Theaterfreunde von Nah und Fern anziehen.

Weiterlesen …

Gumppenberg bei Pöttmes

Auf dem Gumppenberg bei Pöttmes hatte lange Zeit das gleichnamige Geschlecht seinen Sitz. Gut erhalten und etwas versteckt sind das unter Denkmalschutz stehende Gerichtsgebäude, das wie das Förster- und Schäferhaus (Bild) aus dem 16. Jahrhundert stammt ...

Weiterlesen …

Kapelle St. Georg und Martin

... sowie die reizvolle kleine Kapelle St. Georg und Martin.

Weiterlesen …

Pfarrhöfe

Stattliche Pfarrhöfe, wie der gerade renovierte in Sainbach bei Inchenhofen, sind im Wittelsbacher Land keine Seltenheit.

Weiterlesen …

Bauernhäuser

Sie prägen diesen Landstrich ebenso wie die traditionellen Bauernhäuser. Schöne Beispiele dafür sind diese beiden Gebäude in Eismannsberg ...

Weiterlesen …

Holzburg

... und in Holzburg (beide Gemeinde Ried). Letzteres stammt aus dem Jahr 1871 und wurde im Rahmen des „Bauernhausprogramms“ des Landkreises Aichach-Friedberg vorbildlich renoviert.

Weiterlesen …

Landwirtschaftsgebäude

Ebenfalls ein Bauwerk mit besonderer Ausstrahlung ist das Landwirtschaftsgebäude des Schlosses Hofhegnenberg bei Steindorf.

Weiterlesen …

Zurück